Überprüfung auf belastende Rückstände

Rückstände/Kontaminanten/Schwermetalle

Pflanzenschutzmittel und deren Metabolite, die als Rückstände einer aktiven Behandlung im Lebensmittel verbleiben, werden mit empfindlichen Nachweismethoden bestimmt. Dies gilt auch für ungewollte Kontaminanten, die z.B. als Besatz in Kräutern (Pyrollizidinalkaloide - PA), bei der Desinfektion/Chlorung (Perchlorat/Chlorat), als Migration aus Kunststoff oder einer industriellen Emission (z.B. Schwermetalle) in die Umwelt und damit auch in Lebensmittel gelangen können und nachweisbar sind. 

Neben den gängigen Screeningverfahren DFG S19 und QuEchERS werden zahlreiche Sammel- und Einzelmethoden angeboten.